Balatonföldvár Letzter Tag

Sonntag, 7.8.2011 Ungarische Meisterschaft Day -5

Hochmotiviert standen wir heute morgen auf, doch der erste Blick auf den See ernüchterte uns: Glatter als ein Spiegelei.

Gegen 10:00 war dann ein schwarzer Streifen auf dem See zu sehen, welcher rasch auf uns zukam – der versprochene Wind kündigte sich an und wir wurden sofort aufs Wasser geschickt.

10:30 im Startgebiet angekommen frischte der Wind weiter auf 5 Bft. auf.

Mit guter Musik motivierten wir uns für den ersten Start. Da der Wind weiter aufzufrischen schien, entschieden wir uns, kurz vor dem Start noch für einen Segelwechsel auf die kleine Fock was zwar für Hektik sorgte, sich aber später für richtig erwies.

Im Laufe der Rennen legte der Wind weiter zu (6 Bft. +) und wir mussten leider hinnehmen, dass die Ungaren diese Wind -und Wellenbedingungen (steile kurze Wellen+ Querschläger) besser im Griff hatten als wir.

Dennoch konnten wir uns mit den Plätzen 8, 6 und 8 im vorderen Mittelfeld platzieren.

Der Balaton zeigte sich an diesem letzten Tag noch einmal von seiner besten Seite: Strahlender Sonnenschein und 6 Bft, heisse Spiritte mit bis zu 14!! Knoten inbegriffen.

In der Gesamtrangliste rutschen wir leider auf einen immernoch guten 8ten Platz zurück, was allerdings nach diesen traumhaften Segeltag zu verschmerzen war.

Um im nächsten Jahr weiter nach vorne zu kommen, planen wir insbesondere das Training bei Starkwind zu intensivieren.

Fazit: Balaton wir kommen wieder!

Endergebnis

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s