Allensbacher Pokalregatta

Bei strahlenden Sonnenschein und absoluter Flaute wurder der Start erst einmal verschoben.
Gegen 1400 starteten wir bei 0-1 Bft.
Nach langen Quelereien durch die Flaute liefen wir als 2tes Schiff im Ziel ein.
Nach Berechnung reichte es leider nur für den 4ten Platz mit 1 Minute und 10 Sekunden hinter dem Ersten.

Nächste Regatta:
10.09.11 Distanzwettfahrt Öhningen

Werbeanzeigen

One Design Cup Bregenz Tag 2 – We did it!

9:30 Uhr auslaufen bei Sonnenschein und dem typischen „Rheintäler“ Wind

Nach einem super Start führten wir das Feld bis zum Ziel an und konnten somit unseren 3ten Laufsieg einfahren.

Jetzt waren wir Punktgleich mit der Führenden „Aurelie“ und der letzte Lauf musste somit die Entscheidung bringen…

Im sechsten Lauf gelang uns der Start leider nicht so gut jedoch besser als „Aurelie“ somit entschieden wir uns Sie zu decken und fuhren mit ihr auf die „falsche“ Seite der Kreuz. Die Luftonne rundeten wir als letztes und vorletzen Schiff. Downwind konnten wir wieder etwas an die vorderen Boote anschliesen. „Aurelie“ war zwar weiterhin hinter uns, jedoch würde sie in dieser Kon­s­tel­la­ti­on, Dank konstanterer Ergebnisse gewinnen.

Somit mussten wir auf der 2ten Kreuz die Kontrolle über die „Aurelie“ aufgeben und einen Angriffsversuch nach vorne starten.“Aurelie“ fuhr wieder über rechts, wir wählten die Mitte.

Am Luvfass hatten wir uns durch konsequentes ausfahren der Winddreher weiter an die führenden herangearbeitet allerdings sass uns „Aurielie“ nun direkt im Nacken.

Downwind  wurde nun angegriffen und verteidingt was das Zeug hält. Nach einem harten Kampf konnten wir uns bis zum Ziel auf den 2ten Platz vorarbeiten und gegen „Aurelie“ verteidigen.

Das Le Filou Sailing Team konnte somit zum zweiten mal in Folge den Bregenzer One Design Cup gewinnen !

 

Ergebnis

Durch den Sieg in beim One Design Cup konnte sich das Le Filou Sailing Team auch in der Bodenseerangliste der 8m One Design auf den 2ten Platz vorarbeiten.

8MOD-Zwischenstand2011Bodenseemeisterschaft

Bilder vom Samstag

Bilder vom Sonntag

Nächste Regatta:

3.09.2011 Allensbacher Pokalregatta

One Design Cup Bregenz Tag 1 + Bilder

Bei heftigen Regenschauer aber dafür großartigem Wind, starteten wir in den ersten Lauf des One Design Cups in Bregenz.

Auf der ersten Kreuz machte sich unser Training in Ungarn schon bemerkbar 🙂 Wir konnten unser Starkwind-Erfahrungen nutzen und liefen mit ausgezeichnetem Speed und mit  mehr Höhe als unsere Konkurenz zur Tonne!

Nach der Tonne wollten wir trotz Vorfahrt auf „Nummer sicher“ gehen und versuchten einer X auszuweichen die sich noch auf der Kreuz befand!
Dies wurde uns leider zum Verhängnis und wir machten einen astreinen Sonnenschuß.

Bei dieser Aktion ging leider unser neuer Taktik-Kompass über Board 😦

Den ersten Lauf beendeten wir als 6 tes Schiff.

Im zweiten Lauf reichte es uns nach einem weiteren kleineren Sonnenschuß noch auf den 3 Platz. Die nachfolgenden Schiffe haben nach unserer „Vorwarnung“ keinen Spi gezogen.

Nach der zeiten Wettfahrt ging es ersteinmal ab in den Hafen um weitere Kräfte für die darauffolgenden Läufe zu sammeln.
Für uns hieß dies aber Reperaturen vornehmen um das Genuafall wieder flott zu bekommen.

Um 16 Uhr ging es zu den Läufen 3 und 4 welche wir mit zwei Laufsiegen gewinnen konnten!

Balatonföldvár Letzter Tag

Sonntag, 7.8.2011 Ungarische Meisterschaft Day -5

Hochmotiviert standen wir heute morgen auf, doch der erste Blick auf den See ernüchterte uns: Glatter als ein Spiegelei.

Gegen 10:00 war dann ein schwarzer Streifen auf dem See zu sehen, welcher rasch auf uns zukam – der versprochene Wind kündigte sich an und wir wurden sofort aufs Wasser geschickt.

10:30 im Startgebiet angekommen frischte der Wind weiter auf 5 Bft. auf.

Mit guter Musik motivierten wir uns für den ersten Start. Da der Wind weiter aufzufrischen schien, entschieden wir uns, kurz vor dem Start noch für einen Segelwechsel auf die kleine Fock was zwar für Hektik sorgte, sich aber später für richtig erwies.

Im Laufe der Rennen legte der Wind weiter zu (6 Bft. +) und wir mussten leider hinnehmen, dass die Ungaren diese Wind -und Wellenbedingungen (steile kurze Wellen+ Querschläger) besser im Griff hatten als wir.

Dennoch konnten wir uns mit den Plätzen 8, 6 und 8 im vorderen Mittelfeld platzieren.

Der Balaton zeigte sich an diesem letzten Tag noch einmal von seiner besten Seite: Strahlender Sonnenschein und 6 Bft, heisse Spiritte mit bis zu 14!! Knoten inbegriffen.

In der Gesamtrangliste rutschen wir leider auf einen immernoch guten 8ten Platz zurück, was allerdings nach diesen traumhaften Segeltag zu verschmerzen war.

Um im nächsten Jahr weiter nach vorne zu kommen, planen wir insbesondere das Training bei Starkwind zu intensivieren.

Fazit: Balaton wir kommen wieder!

Endergebnis

Balatonföldvár Neunter Tag

Samstag, 6.08.2011 Ungarische Meisterschaft Day 4  sonnig, 1-2 Bft.

Heute war leider nicht wirklich unser Tag.

Wir liefen gegen 9:00 aus; alsbald erfolgte der erste Start, welcher nicht wirklich gut war.

Um uns aus dieser schlechten Situation zu befreien wählten wir eine riskante Kreuztaktik, doch das Risiko machte sich leider nicht bezahlt. Weitere Angriffe wären aufgrund eines Drehers leider nicht möglich somit mussten wir uns mit einem 14ten Platz zufriedengeben.

Im 2ten Lauf gelang uns mit einer ordentlichen Portion Wut im Bauch ein sehr guter Start.

Auf der Kreuz wählten wir einen Weg durch die Mitte, was sich jedoch bei abflauenden Winden als nicht optimal erwies.

An der Luvtonne angekommen platzierten wir uns dann im vorderen Mittelfeld und wurden schlussendlich 8ter.

Ein 3ter Startversuch gegen 17:30 musste leider wegen zu wenig Wind abgebrochen werden.

Morgen stehen also noch mind. 2 Läufe an. Vorhersage: SüdOst 5-6 Bft – Unsere Chance nocheinmal anzugreifen! Drückt uns die Daumen!